Was tun gegen Gepäckträgerverschleiß durch Radtasche?

An die rechte Seite meines Gepäckträgers habe ich bei der Tour durch die Holsteinische Schweiz erstmals eine Radtasche gehängt. Sie war locker gepackt, relativ leicht. Trotzdem sah diese Seite des Gepäckträgers nach zwei Tagen aus wie abgeschliffen.

image

Ärgerlich.

Ich finde das Klicksystem von Ortlieb bisher am Besten, ein Griff und die Tasche sitzt fest, ein weiterer und sie ist wieder abgenommen. Kein ewiges „Rumprökeln“ am Klickmechanismus wie bspw. bei der aus meiner Sicht optisch schöneren Vaude-Tasche. Dieser rasante Gepäckträgerverschleiß nervt allerdings.
Links hatte ich bereits großflächig Duct Tape verwendet.

image

Das sollte aber nicht notwendig sein.

Gibt es dafür eine schickere Lösung?

10 comments

  1. Hast du diese Adapter in den Verschlüssen der Ortlieb drin?

    Man könnte noch POOM oder PVC unten herankleben/schrauben. Bei mir scheuert unten nichts, allerdings mit dem alten pre QL1 system

    1. Habe noch mal geschaut: der Verschleiß oben links muß von der Vaude-Tasche kommen, auf dem rechten oberen Teil des Gepäckträgers sind kaum Spuren.
      Was ist POOM?
      Wenn nur kleben hilft, werde ich wohl erstmal wieder auf Duct Tape zurück greifen.
      Danke auf jeden Fall!

    1. Danke für den Tipp!
      Es bleibt also beim Kleben.
      Der Lackverschleiß stört mich zwar, mehr aber noch, dass die Streben des Gepäckträgers regelrecht abgeschleift werden. Links sind sie bestimmt schon 1/5 -1/4 dünner. Passiert das bei dir auch?

  2. Also, nach zwei Tagen find ich das schon heftig. Irgendwie stimmt da die Balance nicht. Hast du die unteren Halter richtig eingestellt? Sonst (vor allem oben) hilft nur kleben. Und wie schon gesagt, mit Schwarz sieht man es nicht. Ich nehm wahlweise gaffaband oder Textilband von tesa, gibts auch schmaler und ist gut zu verkleben.

  3. Ich nutze einen dünnen Kunststoffschlauch, welchen ich der Länge nach aufschneide und dann “draufklipse”. Die Schnittkante überklebe ich mit einem beliebigen Klebestreifen z.B. Tesa. Durch den dünnen Schlauch baut es kaum auf und fällt auch nicht auf. Der Schlauch scheint dem “gerubbel” widerstehen zu können und der Träger wird mit der zeit nicht in seine Einzelteile zerteilt.

    1. Tolle Idee mit dem Schlauch. Klingt einfach, preiswert und effektiv. So müssen gute Lösungen sein. Werde ich auch mal probieren.

    2. Danke für den Tipp!
      Bestimmt nachhaltiger als mein Duct Tape.
      Mir ist das erst mal zu aufwendig, werde es wieder mit Duct Tape versuchen und ggf. auf den Schlauch zurück kommen.

  4. Hallo,
    es gibt von Tubus spezielle Klebefolie für Gepäckträger.
    Paßt bei dir zwar nicht dort unten, wo mehrere Streben zusammenlaufen, aber an den oberen Verriegelungen der Ortliebtaschen und an den anderen Streben.
    Vorm Anbringen natürlich die Klebestellen entfetten.
    Die Klebefolie selbst ist sehr robust, ich habe sie jetzt 3000 KM mit Taschen gefahren. Die Folie selbst ist noch nicht durchgescheuert, aber löst sich trotz sauberer Verklebung jetzt langsam ab.
    Ohne irgendwelche Schutzmaßnahmen wirst du jeden Alu-Träger über kurz oder lang durchscheuern.
    http://www.tubus.com/product.php?xn=56

    1. Danke für den Tipp.
      Da werde ich mal schauen. Das Duct Tape löst sich auch schon durch die ständige Belastung durch die Fahrradtaschen..

Kommentar verfassen