Hamburger Luft

Kalte Luft, gleißende Sonne, unzählige Spaziergänger gestern an der Alster – bestes Fahrradwetter. Auf dem Weg gen Binnenalster warf ich einen Blick auf den Fahrradzähler an der Alster und nahm erstmals die Luftstation daneben wahr. Zwei Radfahrer fuhren gerade mit frisch aufgepumpten Rädern los.

Luftstation neben dem Fahrradzähler an der Alster
Luftstation neben dem Fahrradzähler an der Alster

Auf hamburgize und hamburg.de hatte ich bereits davon gelesen. Nun sah ich die Luftstation endlich selber.

Nicht nur ich interessierte mich für die Luftstation. Die drei Spaziergänger links im oberen Bild querten nach meiner Aufnahme den Radweg, um sich Luftstation und Fahrradzähler aus der Nähe anzuschauen.

In der Mönckebergstraße stieß ich kurz darauf auf die nächste Station.

Luftstation in der Mönckebergstraße
Luftstation in der Mönckebergstraße
Pumpanleitung
Pumpanleitung

Ausprobiert habe ich sie noch nicht, meine Reifen hatten gerade frische Luft bekommen. Eben las ich, dass Jörg von St. Pedali eine Luftstation bereits einem Praxistest unterzogen hat.

Klasse, dass es in Hamburg nun einige der Stationen gibt!

 

6 comments

  1. Die Pumpstationen sind leider nicht gut gemacht. Da hat jemand nicht nachgedacht. Die Aufsätze für die Ventile sind leider abschraubbar.
    Ich wollte mir heute meine Reifen an der Alster aufpumpen. Leider wurden diese Aufsätze abgeschraubt, so dass man keine Dichtung über den Ventilen hat.
    Einerseits ist es natürlich blöd, wenn jemand diese Aufsätze abschraubt, andererseits könnte man damit rechnen und hätte sich bei der Konstruktion etwas anderes ausdenken sollen.

    1. Genau das habe ich heute auch gedacht. Am 24. Juli 2015 immer noch kaputt, schade, weil gute Idee. aber heute hat es mich geärgert und ich habe von der Alster nach Eppendorf geschoben

Kommentar verfassen