Schöne Falter & Fahrer bei den BNC 2015 (II)

Am 16. August fanden in Bremen die Brompton National Championship statt.  Rund um den Wall wurde gelaufen, gefaltet und gefahren, nachdem die Fahrer im Konvoi an der Strecke angekommen waren.

Blick zur Startlinie der BNC 2015
Blick zur Startlinie der BNC 2015

Das italienische Team begann gleich mit dem Feinschliff vorm Start. Das sah schon anders aus als einfaches Falten und Positionieren wie ich es im letzten Jahr gemacht hatte.

Letzte Vorbereitung des Team Italy
Letzte Vorbereitung des Team Italy

Gefaltet, wartend
Gefaltet, wartend

Während mein Blick über die gefalteten Bromptons am Start streifte, entdeckee ich gegenüber einen älteren Herrn in pyjamaartigen, gestreiften Shorts und einem historisch anmutenden Helm. Das Gesicht kam mir bekannt vor, aber es dauerte ein wenig bis der Groschen fiel: Andrew Ritchie! Der Entwickler des Brompton höchstpersönlich fuhr mit.

Andrew Ritchie beim Blick auf die gefalteten Brommies vorm Start
Andrew Ritchie beim Blick auf die gefalteten Brommies vorm Start

Kurz vor 13h ging’s los: laufen, falten, fahren und ab in die erste von sechs Runden auf der Strecke.

 

auf in die nächste Runde
Auf in die nächste Runde
Mops fährt mit
Mops fährt mit
Team Italy fliegt vorbei
Team Italy fliegt vorbei
noch hatte der Besenwagen nichts zu tun
Noch hatte der Besenwagen nichts zu tun
Bromptonliegen auf der Strecke
Bromptonliegen auf der Strecke
nächste Runde
Nächste Runde
und noch 'ne Runde
Und noch ’ne Runde
Lady in Red gefolgt vom goldenen Falter
Lady in Red gefolgt vom goldenen Falter

Von einigen Bromptonauten wusste ich, dass sie mitfahren würden, kannte bis dahin nur Fotos ihrer Falter. Also hielt ich u. a. Ausschau nach Ralf, dessen weiß-blaues Brompton mir im letzten Jahr bereits aufgefallen war. Er hat vieles daran individualisiert, ihm verdanke ich Fietes metallic blaue Schellen. Er war so schnell unterwegs (als 40. (!) im Ziel), dass ich ihn trotz sechs Runden Kurs nicht entdecken konnte. Glücklicherweise hatte ich schon ein Foto des goldenen Sprinters seines Sohnes gesehen, sodass ich die beiden nach dem Rennen daran erkannt habe.

Vater & Sohn nach dem Rennen. Rechts der goldene Falter
Vater & Sohn nach dem Rennen. Rechts der goldene Falter

Klasse, ihn und seine bromptonbegeisterte Familie kennenzulernen!

Juliane, die die ersten Liegebromptons entwickelt hat, war auch wieder dabei. Erstmals sah ich eine der Liegen gefaltet.

Julianes gefaltete Liege
Julianes gefaltete Liege

Zurück am Park Hotel lernte Max Andrew Ritchie persönlich kennen.

Max & Andrew Ritchie
Max & Andrew Ritchie [photo by Ralf]
Der Mops durfte sich nach dem anstrengeden Rennen erholen, warm eingepackt in den Union Jack.

Mops verschnauft nach dem Rennen
Mops verschnauft nach dem Rennen [photo by Ralf]
In Reih und Glied
In Reih und Glied [photo by Ralf]
Nach dem Rennen
Nach dem Rennen [photo by Ralf]
Bei der Ehrung der Sieger zeigte sich die Überlegenheit der Italiener: Alessandro & Giacomo belegten Platz zwei & drei – nach dem Vorjahressieger, der auch 2015 wieder gewann. Dazu gewann das italienische Team die Mannschaftswertung, Alessandro die Rollapaluza und Giacomo als schnellster Falter. Als wir vor dem Rennen seinen Falter bewunderten meinte Alessandro „all these parts are nice, but the engine is here“ und deutete auf seine Beine. Diese Maschinen haben funktioniert 😀

Bühne voller Sieger
Bühne voller Sieger

Bei den Damen gewann Jill Cheney, die im letzten Jahr bereits weit vorne war. Karen von PETIT TOURS kam auf den zweiten Platz. Der Herr der Freiwilligen Feuerwehr, der Sauerstoffflaschen, Schlauch und Helm dabei hatte wurde fürs beste Kostüm ausgezeichnet. Gerade die letzte Kategorie gefällt mir.

Am Bahnhof traf ich noch auf den ein oder anderen Bromptonauten. Zwei Brommies mit Anhänger fielen mir besonders ins Auge.

Brompton mit Hänger am Bahnhof
Brompton mit Hänger am Bahnhof

 

Ein schöner Tag mit vielen tollen Rädern & netten Fahrern. Ich habe mich sehr gefreut, einige, die ich bislang nur online kannte, nun auch persönlich kennenzulernen.

Bis nächstes Jahr!

 

 

Kommentar verfassen