Fietes neue Accessoires II

Es ist wieder so weit: Fiete ist mit neuen Accessoires ausgestattet.

Fiete mit neuen Accessoires

Fiete mit neuen Accessoires

Den Anfang machte ein neuer Sattel. Schon länger liebäugelte ich mit einem Brooks Cambium, durfte ihn auf Julianes Rad Probe fahren, fand ihn aber einfach zu teuer. Das Glück kam mir zu Hilfe: Bei der Brompton Urban Challenge in Berlin gewann ich einen flaschengrünen Brooks Sattel, der perfekt auf das Hollandrad einer Bekannten passte – im Gegenzug gab’s den Cambium für Fiete.

Um mein kleines Rad beim Einkaufen als Trolli nutzen zu können, baute ich einen X-Roller an. Damit lässt sich der Abstand der Easy Wheelz verbreitern, Fiete lässt sich stabiler ziehen. Praktischer Nebeneffekt: in gefaltetem Zustand hat er keine Schlagseite mehr.

X-Roller für stabiles Ziehen

X-Roller für stabiles Ziehen

Fiete steht stabile

Fiete steht stabil

Schnelleres Falten wird jetzt durch runde Verschlussschrauben von Joseph Kuosac unterstützt. Von ihnen bin ich allerdings noch nicht komplett überzeugt. Sie lassen sich zwar schneller öffnen als die herkömmlichen Stahlschrauben, bei Kälte zieht sich das Material aber zusammen. Letzteres hatte zur Folge, dass während der Bromptonloop Ausfahrt bei -6°C der Lenker ein wenig Spiel hatte und ich die Schraube öfter nachziehen musste. Außerdem sind die Schrauben länger als die üblichen, so dass die Rahmenschraube mit dem Toolkit kollidierte. Dank Christian, der mir eine der Schrauben kürzte, passt nun auch das Toolkit wieder in den Rahmen. 🙂

runde Verschlussschrauben

runde Verschlussschrauben

Toolkit im Rahmen

Toolkit im Rahmen passt nicht neben die Verschlussschraube

 

 

 

 

 

 

Das Toolkit passt bei gekürzter Verschlussschraube, die metallicblauen Schellen leuchten

Das Toolkit passt bei gekürzter Verschlussschraube, die metallicblauen Schellen leuchten

A propos Toolkit: Kurz nachdem Brompton wieder Toolkits im Angebot hatte, besuchte ich die Brompton Junction in London. Klar, dass ich mir direkt eins mitnahm.

Die größte Veränderung für Fiete erfolgte dann letzte Woche: Er bekam einen neuen Lenker. Damit ist die Griffhöhe nun die gleiche wie beim S-Type. Der Lenker ist ein wenig nach außen gebogen, sodass er sich für mich bequemer greifen lässt als der kurze, gerade Lenker.

Fietes neuer Lenker

Fietes neuer Lenker

Hier ein weiterer Dank an Christian von bikespresso! Er baute den Lenker so fix an, dass ich kaum zu meinen Handlangertätigkeiten wie „Schrauben-für-die-Griffe-anreichen“ kam.

Herrlich, alles in allem ist’s ein ganz neues Fahrgefühl!

 

13 Kommentare

    • hamburgfiets

      Hallo, bin den Ledersattel bisher nicht gefahren, so dass mir ein Vergleich nicht möglich ist.

  1. Tunichtgut

    Sieht sehr schön aus. Ehrlich gesagt sieht das komplette Fahrrad wie neu aus. Leider fehlt mir die Muße mein Fahrrad so gut zu pflegen.

    • hamburgfiets

      Vielen Dank! Gerade kommt’s nach fast jeder Fahrt in die Badewanne, im Frühling bis Herbst putze ich’s etwa einmal im Monat. Allerdings fahre ich auf dem Lütten z.Zt. nur um die 60-100km im Monat. Da ich’s im Alltag nicht immer gut abstellen kann (Spind beim Sport zu klein etc.), kommt das Große doch mehr zum Einsatz – was entsprechend öfter geputzt wird 😉 Die Räder machen mir einfach mehr Spaß, wenn alles sauber und in Ordnung ist.
      ..meine Nachbarin meinte mal „Immer wenn ich dich treff‘, putzt oder schraubst du am Rad.“ 🙂

      • Tunichtgut

        ein mal im Monat? :O
        Oje, was bin ich für ein Schmutzfink, dass ich mein Rad nur jährlich wasche. 🙂

  2. Sehr schön! Wo hast Du denn den X-Roller erstanden? Das scheint für mich eine der nützlichsten Accessoires zu sein. Falls das Paket aus Asien kam, musstest Du noch Zollgebühren bezahlen?

    • hamburgfiets

      Den X-Roller habe bei BIKEGang gekauft, die aus Taiwan versenden. Dino Kiddo müsste ihn auch im Angebot haben.
      Die Post kam recht zügig, etwa zwei Wochen nach Bestellung.
      Ich meine mich zu erinnern, dass beim X-Roller keine Zollgebühr fällig war.

      • Bist Du mit dem X-Roller zufrieden? Ich hadere immer ein wenig mit der Stabilität des Brommies im gefalteten Zustand. Ist die damit deutlich besser?

        • hamburgfiets

          Die Stabilität des gefalteten Brommies ist tatsächlich wesentlich besser. Es kippt nicht mehr einfach so um.
          Was mir noch nicht gefällt, ist dass es sich – teilgefaltet – nach wie vor nicht so gut ziehen oder schieben lässt. Das liegt aber vermutlich an dem Rädchen, das auf dem Schutzblech montiert ist. Christian von bikespresso.de hat das an seinem Brompton getauscht. In Kombination mit dem X-Roller lässt sich das Brommie jetzt richtig gut rollen.
          Diesen Austausch plane ich noch für Fiete.

          • Nach einiger Zeit möchte ich mich noch einmal bei dir melden. Nach einigen Überlegungen und einigem Ärger beim hin- und herrollen auf dem Bahnsteig habe ich mir den X-Roller auch bestellt. Ich habe dazu gleich noch ein neues Rädchen für das Schutzblech mitbestellt. Ich kann sagen, das Brommie rollt jetzt wie geschmiert. Möglicherweise schon fast zu gut… das muss ich mal beobachten. 🙂 Ich hoffe, es macht sich im Zug jetzt nicht selbständig. Ich habe anstatt der Eazy Wheels auch noch ein paar Rollen angebracht, die eher wie Inline-Rollen sind. Das wäre, denke ich, nicht wirklich notwendig gewesen.

          • hamburgfiets

            Vielen Dank für deine Nachricht. Oh, es freut mich, dass du vom X-Roller auch so begeistert bist. 🙂
            Das Rädchen fürs Hinterrad hätte ich auch gleich mitbestellen soll. Hab’s inzwischen auch & Fiete rollt als wäre er nicht gefaltet. ..in der S-Bahn ist er mir tatsächlich schon weggerollt..
            Bei meiner Satteleinstellung schwebt der Gummipropfen an der Sattelstütze kurz überm Boden und stoppt nicht mehr.

  3. Linda M.

    Hallo, kommt man an das neue Rädchen fürs Schutzblech auch einzeln ran? Das würde rollen erleichtern, im gefalteten Zustand? Das wäre ja mal was! Lg linda

    • hamburgfiets

      Hallo, ja, mit dem Rädchen rollt das Brommie so gut, dass ich es in der S-Bahn festhalten muss, damit es nicht den halben Waggon durchquert. 🙂
      Das Rädchen habe ich einzeln bei BikeGang (http://www.bikegang.co.uk/#!store/c7qz) bestellt. Sie liefern aus Taiwan, sind recht fix, nett und zuverlässig. Es kann relativ einfach gegen das originale Rädchen ausgetauscht werden. Am einfachsten zu zweit: einer drückt den luftleeren Reifen nach unten, der andere schraubt ab und an. Viel Spaß damit! Viele Grüße, Miriam

Kommentar verfassen