Filmtipp „Bikes vs. Cars“

Bikes vs. Cars“ feierte im letzten Jahr seine Deutschlandpremiere in Hamburg. Diese Woche zeigen der ADFC Hamburg und Cooperide den Film in St. Georg.

Der Film untersucht zum einen das Zusammenspiel von Politik und Autoindustrie. Parallel werden die Menschen begleitet, die bereits heute eine Veränderung hin zu einer fahrradfreundlichen Stadt anstreben. Weltweit. In Berlin wurde 2014 rund um die Sternfahrt gedreht. Gezeigt wird er im vielsprachigen Original mit deutschen Untertiteln.

Cooperide hat im letzten Jahr mit einer Radtour von Kopenhagen zum Klimagipfel in Paris dafür demonstriert, Weiterlesen

„Läuft“ – für ein lebenswerteres Hamburg

Mit der Kampagne „Läuft!“ setzt sich der Hamburger ADFC dafür ein, Hamburg lebenswerter zu machen. Besonderes Augenmerk wird auf zügiges, sicheres Vorankommen gelegt sowie darauf schöner zu wohnen und in Hamburg eine ruhige und saubere Umwelt zu genießen. Tempo 30 bietet eine naheliegende Lösung.

Das Ziel, den Verkehrsfluss zu verbessern gilt für alle Verkehrsteilnehmer. Angepasste Geschwindigkeiten – wie beispielsweise innerorts dreißig Stundenkilometer – entlasten Städte, Klima, Luft und Lärmschutz werden verbessert, gleichzeitig sorgen sie für mehr Verkehrssicherheit und flüssigeren Verkehr.

Weiterlesen

Filmtipp „Die Tour fürs Leben“

„Besi & Friends“ sah ich erstmals im BikeBlogBerlin. Damals las ich nur kurz quer, speicherte es gedanklich unter Rennradtouren und damit wenig interessant für mich ab. Ein Fehler, wie ich in diesem Jahr feststellte. Immer öfter gab es Hinweise auf den Radfilm „Die Tour fürs Leben“. Als in dem Zusammenhang auch „Besi & Friends“ erwähnt wurde, war meine Neugier geweckt.

Screenshot "Rad statt Rollstuhl"

Screenshot „Rad statt Rollstuhl“

Weiterlesen

Mit dem halbrad bequem durch die Stadt

„Oh, ein halbes Rad!“ rutschte es mir am Stand von halbrad auf der Berliner Fahrradschau heraus. Ausgestellt war tatsächlich ein halbes Rad, das Felix vor 20 Jahren bereits gebaut hatte – quasi den seither erprobten Prototypen.

Das erste halbrad - vor 20 Jahren gebaut & fährt immer noch

Das erste halbrad – vor 20 Jahren gebaut & fährt immer noch

Das erste halbrad entstand aus dem Hinterbau eines Rades, bekam ein kleineres Laufrad hinten und vorne ein Rad, das sonst an Rollstühlen zu finden ist. Es ist sogar mit Licht ausgestattet. Um es abzustellen, genügt es, das rechte Pedal wie auf dem obigen Foto zu drehen. Die Lenkstange befindet sich hinter dem Sattel, so dass die Griffhöhe ähnlich wie bei einem Hochrad ist, etwas unter Sattelhöhe. Natürlich musste ich es direkt ausprobieren und schon nach wenigen Metern auf den Gängen vorm Stand klappte das Anfahren gefolgt vom Steuern übers Gleichgewicht. Sobald ich mit etwas mehr Schwung fuhr, war ein Festhalten der Griffe nicht mehr notwendig. Weiterlesen

Der dritte Brommieloop

Die Deichtorhallen haben sich inzwischen als Treffpunkt für den Brommieloop etabliert. Dort trafen wir uns auch gestern wieder, widerstanden dem Drang ein Startfoto unter der Oberbaumbrücke zu machen und fuhren direkt auf den entspannten Radweg den Großmarkt entlang. Ob’s am guten Wetter, den begeisterten Berichten und schönen Fotos der letzten Loops lag? Wir waren gefühlt richtig viele: Sechs Bromptonauten am Start – etwas später sieben – mit zwei Gästen auf Tern und Bernds.

Frühling mit

Frühling mit Smilla, Fiete, BOBB, der Black Edition, Herrn Brompton, eine weißen Flitzer eingerahmt von einem Tern links und dem Bernds rechts

Flott ging’s den Ausschläger Elbdeich und am Tiefstack entlang zum Moorfleeter Deich. Weiterlesen