Schlagwort: bike blog

Raum für Fahrradkultur in Hamburg

Freitag ist es soweit, die neuen Flächen des „Raum für Fahrradkultur“ werden geöffnet. Radpropaganda und Nonstop Schwitzen laden ein, dies gebührend zu feiern. Los geht’s am 15. Januar 2016 ab 19h im Erdgeschoss der Kutscherhäuser im Gängeviertel, Caffamacherreihe 28a-b.

So wird er aussehen, der „Raum für Fahrradkultur“.

Was sich hinter dem „Raum für Fahrradkultur“ verbirgt, beschreibt Radpropaganda auf seinem Blog:

„Geplant ist eine Symbiose aus Werkstatt, Café, Bar, Bibliothek, Küche und Veranstaltungsraum. Ein zentraler, offener Ort für alle Menschen der Stadt. Ein Ort zur Förderung und Wahrnehmung des Fahrrades. Ein Ort des Austauschs, der Theorie & Praxis und des Empowerments. Ein Ort der Wissensentwicklung, Verteilung und Nutzung, ein Ort für Laienund ExpertInnen, unabhängige, nicht-kommerzielle Fahrradproduktion, Thinktank und Treffpunkt; eben ein Ort für Fahrradkultur!

Erklärte Ziele sind die Förderung von Fahrradnutzung und -kultur, die Mitgestaltung von Verkehrspolitik und Stadtplanung im Großen und im Kleinen; mit konventionellen und unkonventionellen Mitteln.

Der „Raum für Fahrradkultur“ ist non-profit und wird von ehrenamtlichem Engagement getragen; zur Finanzierung sind wir deshalb auf Spenden angewiesen. Alle Einnahmen des Abends werden für die Sanierung und Einrichtung der Räumlichkeiten verwendet.“

Quelle: Radpropaganda

Ich bin gespannt und freue mich insbesondere auf den Austausch rund ums Rad.

Bis Freitag!

TOP 50 German Bike Blogs 2016 – der Klassiker

„Call For Entries“ heißt’s beim fahrradjournal seit heute. Damit ist der Startschuss gefallen für den Klassiker bei der Suche nach den TOP 50 German Bike Blogs 2016. Schon seit 2012 nominiert das fahrradjournal deutsche Radblogs. Und ich freue mich, dass hamburgfiets seit Blogstart immer dabei war!

Top-Bike-Blogs-2014-640x290

Die Bewertung der Blogs durch das fahrradjournal erfolgt komplett subjektiv: Weiterlesen

TOP Fahrrad-Blogs 2015

Es ist wieder diese Zeit des Jahres: Die Hamburger Radwege sind mit bunten Blättern geschmückt, leicht rutschig. Zum Ausgleich ist der Blick durch in den Radweg ragende Büsche frei von Laub. Der Aufruf zur Wahl der Top Fahrrad-Blogs 2015 läutet die letzten Wochen des Jahres ein.

Im letzten Jahr rief das Fahrradjournal hierzu auf und ich freue mich immer noch sehr, dass hamburgfiets nach 2013 erneut unter den TOP 50 landete. Nun bittet mit fahrrad.de ein Versandhändler zur Wahl*.

fahrrad.de Top Fahrrad-Blogs-Wahl

Weiterlesen

Weekend à Vélo

Drei eindrucksvolle Tage liegen hinter mir, in denen es um Fahrräder, Vélos und Bicycles ging, alles drum herum und das Ganze in Berlin. Es gab so viel zu entdecken!

Noch einmal um die Ecke - dann ist Fahrradschau

Noch einmal um die Ecke – dann ist Fahrradschau

Los ging’s am Freitag mit der Berlin Bicycle Week und einem Barcamp zur Critical Mass. Es war interessant zu erfahren wie die CM in anderen Städten angenommen wird – von Teilnehmern, Bewohnern, Polizei und den Behörden.  Nachmittags gab es Gesichter zu Fahrradblogs. Ich freute mich Daniel von it started with a fight wiederzutreffen, endlich Juliane von Radelmädchen kennenzulernen.  Gemeinsam ging’s zu einem ersten Rundgang über die Schau. Weiterlesen

Vorfreude auf Berliner Fahrradschau

Noch anderthalb Wochen, dann ist es so weit: vom 20. bis 22. März 2015 findet die Berliner Fahrradschau statt.

Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal dort und begeistert. Innovative Ideen wurden vorgestellt, wunderschöne Räder waren ausgestellt und konnten Probe gefahren werden. Siegfried von Schindelhauer hätte ich am liebsten gleich mitgenommen. Schon vor der Schau fand ich Bromptons schön anzusehen, anschließend war meine Leidenschaft für kleine Räder geweckt.

Di mit seiner "spezialized fatboy chopper"

Di mit seiner „spezialized fatboy chopper“ beim Gang über die Fahrradschau

Am Tüddelkram wie Geldbörsen aus alten Schläuchen und anderen Accessoires konnte ich mich nicht sattsehen. Spannend fand ich es, andere Radblogger in der realen Welt kennenzulernen, mit denen ich bis dahin nur online kommuniziert hatte. Daniel beschrieb dies anschließend sehr treffend auf it started with a fight. Weiterlesen