Bremen – ein Radlertraum?

Der heutige Ausflug nach Bremen weckte aus Hamburger Sicht fast Neidgefühle – breite Radwege, gut ausgeschildert. Dazu Radfahrer, die Rücksicht auf quer laufende Fußgänger nahmen, Fußgänger, die dem Radler einen Schlenker auf den Gehweg nicht übel nahmen.
Auf den ersten, kurzen Blick ein wahres Radlerparadies!

Hier einige Beispiele

image

Weiterlesen

to spike or not to spike

Fest entschlossen, mir heute mein eigenes Weihnachtsgeschenk zu kaufen, erkundigte ich mich beim Fahrradhändler meines Vertrauens nach seinen Lagerbeständen. Spikes standen auf dem Wunschzettel. Ein Gespräch mit passioniert radfahrenden Freunden gestern Abend führte allerdings zunächst zu einem Mantelvergleich: mein Continental vs. deren Marathon Schwalbe, einmal der normale, einmal der unplattbare. Schnell zeigte sich, dass mein […]

Weiterlesen

Erster Schnee in Hamburg

Der erste Schnee des Winters fiel heute in Hamburg – Thema nicht nur unter Bikebloggern auf Twitter. Nach dem ersten Fluchen darüber ausgerechnet heute ein dickes Loch in meinen Handschuh zu reißen – so ein blauer Daumen ist einfach kein schöner Anblick, das Kribbeln beim Auftauen unangenehm – konnte ich die Flocken fast genießen. Zu […]

Weiterlesen

Der nächste Wein zum Rad

Der erste Wein zum Rad – der mit dem schönen, antiken Tandem auf dem Etikett – stellte sich als ein leckerer, leichter Rotwein heraus. Ideal für einen entspannten Abend, zum Klönschnack. Nun gibt es den nächsten, einen Weißwein. Auch dieser sehr lecker, allerdings eher ein Sommerwein.

Weiterlesen

Juchhu, ein Radweg..

..ach nein, ein Parkweg.. Schade, da gibt es immerhin einen Radstreifen auf dem Hofweg und er wird zum Parken genutzt. Die holländische Variante der baulichen Trennung wäre hier klar vorzuziehen, dazu bitte auch Platz zum Überholen. In der Papenhuder Straße parken zwar keine Autos auf dem Radweg, aber die Bezeichnung Radweg ist sehr euphemistisch.

Weiterlesen