Wiener Fahrradschau, Brompton World Championship Vienna & Ayk

MorgenWFS_Logo_kompakt_RGB beginnt die erste Wiener Fahrradschau, die auf der Berliner Fahrradschau im März bereits von der Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und dem Organisator Martin Friedl mit Begeisterung vorgestellt wurde. Besonders gefallen hat mir damals die Aussage, dass mit der Lifestyle Radmesse Menschen andere Menschen beim Radfahren sehen, sehen, was angesagt ist und selber schneller aufs Rad steigen. Das Programm ist vielfältig, interessant und abwechslungsreich. Eigentlich geht’s heute schon los, mit dem Launch einer Commuter Collection, Street Art Show und Warm Up Party.

Freitag läutet die Wiener Critical Mass die Fahrradschau ein [Start um 17h am Schwarzenbergplatz].

Weiterlesen

Kleine Räder erobern Bremen

Kaum zurück aus London stand Anfang August das nächste Wochenende rund ums kleine Rad an. Frisch geölt – allerdings nicht geputzt, der Londoner Regen zählt hoffentlich auch – ging’s mit Fiete in die Bahn nach Bremen zur Brompton Urban Challenge (BUC).

 

Team hamburgfiets bestand diesmal aus Dawid mit Herrn Brompton, Jule mit einem getunten Brommie von boxbike und Joachim, der sich uns spontan anschloss. Tja, da standen nun drei Hamburger und eine Berlinerin und sollten das Rätsel lösen, wohin uns die zweite Challenge des Tages führen sollte. Ratlose Blicke in die Runde, es waren ausschließlich Fragen rund um Werder Bremen zu beantworten. Dank eines Telefonjokers – man gut, dass Werder Fans den nächsten Parkplatz anfahren, sobald ihre Expertise gefragt ist – waren die Fragen in Rekordzeit beantwortet. Es blieb noch etwas Zeit die anzusteuernden Stationen auf der Karte zu markieren, dann ging’s nach draußen zur ersten Challenge. Im Team sollte eine wenige Meter lange Strecke so langsam wie möglich durchfahren werden. Unsere Interpretation einer ähnlichen Aufgabe bei der BUC in Hamburg wurde als nicht zulässig betont. Schade.

Zielsicher führte Jule uns gen Weserstadion, das sie morgens schon passiert hatte.

Weiterlesen

Überraschung bei Brompton World Championship

Zwei Wochen sind sie schon wieder her, die Brompton World Championship (BWC) in Berlin. Es war großartig. Fiete hatte ich mit Kojaks rechtzeitig vorbereitet, die Slicks bei einer frühmorgendlichen Ausfahrt auf diversen Untergründen getestet.

Fiete vorm Manteltausch auf Kojaks
Fiete vorm Manteltausch auf Kojaks

Meine eigene Vorbereitung lief gegenteilig: In den drei Wochen vor den BWC saß ich fast nur auf dem Arbeitsweg auf dem Rad. Entsprechend ging ich davon aus, dass ich mit viel Glück vielleicht ins erste Drittel der Frauenwertung fahren könnte. Klar blieb die Aufregung vorm Start und der Anspruch schnell zu falten, aber fürs Rennen selber machte ich mir keinen Druck, fuhr sehr entspannt nach Berlin.

Dort traf ich mich mit dem besten Team überhaupt: Dawid, Martin, Juliane & ich starteten als „hamburgfiets“, unterstützt von Uta, Magda & Jan. Schon unsere Teamzusammensetzung finde ich erwähnenswert. Dawid, Uta und ich kennen uns über Instagram, wo wir regelmäßig Fotos unserer kleinen Flitzer posten. Irgendwann initiierte Uta die erste Bromptonausfahrt – #hamburgbromptonpower war geboren.

Weiterlesen