Überseequartier per Rad

Eine Spazierfahrt durch die HafenCity und das neue Überseequartier entwickelte sich unverhofft in ein Wechselspiel von „da wurde an Radfahrer gedacht“ und „ärgerlich, dass die parkenden Autofahrer keinen Radweg erkennen“.
Zunächst war ich begeistert von dem breiten Radstreifen an einer Baustelle, um nur wenige Meter weiter festzustellen, dass der Streifen zum Lieferwagen parken und ausladen genutzt wurde.

image

Etwas weiter eine erfreuliche Entdeckung: die Haltelinie des Radstreifens ist deutlich vor der der Autofahrer. Abbiegende Radfahrer sind sichtbar, nicht im toten Winkel.

image

Kaum um die Ecke gebogen erwartete mich wieder ein schön breiter Baustellenradstreifen. Rechts daneben in Reihe geparkt die Leihräder für die Gäste des dortigen Hotels. Während ich noch versonnen auf Räder und Raddeko des Hotels schaute fuhr ich fast auf das nächste parkende Auto auf.

image

Mein Fazit: klasse, hier wurde an die Radler gedacht. Schade nur, dass die parkenden Autofahrer dies komplett ignorieren.

2 comments

  1. Es ist echt unglaublich: Da wurde alle 10 Meter ein Fahrrad auf der Fahrbahn gepinselt und trotzdem meinen viele Autofahrer, es wäre deren Parkplatz. Ich kann so etwas nicht leiden!

Kommentar verfassen