Täglich grüßt der Kampfparker

Als Hamburgerin, die täglich mit dem Rad unterwegs ist, sollte ich mich an Kampfparker gewöhnt haben. Mich darüber aufzuregen lohnt sich nicht – sagt der rationale Teil meines Gehirns.
Ab und an gerate ich dann doch in Rage. Wenn es schon ein Stück breiten, roten Radweges an der Barmbeker Straße gibt, warum wird er nicht als solcher erkannt???!

image

Polemisch könnte ich weiter fragen:
– Warum braucht man einen SUV in der Stadt??
– Warum fährt jemand einen SUV, wenn er ihn eindeutig NICHT einparken kann??
– Wie verhält sich jemand, der die Größe seines Autos nicht beherrscht, bloß erst auf der Straße???
Zum Glück sagte der rationale Hirnteil „Stopp! Fotografieren, posten, nicht aufregen!“ bevor ich mir die polemischen Fragen laut stellen konnte.
So war das Handy noch griffbereit, als ich an den wenige Meter weiter kampfgeparkten Fahrzeugen vorbeifuhr.

image

13 comments

  1. Bei solchen Falschparkern schüttel ich auch nur noch innerlich den Kopf – zücke auch die Kamera – und wenn ich später zu Hause bin, Anzeige ab an die Bussgeldstelle. Damit halte ich meinen Puls niedrig …

  2. @Andreas: genau richtig. Top!

    @hamburgfiets: Genau auf der Strecke ist es doch schon deutlich besser geworden seitdem es mein täglicher Weg ist – wenn du verstehst was ich meine.

    In diesem Sinne, Zitat (abgewandelt):
    Zum Glück sagte der rationale Hirnteil “Stopp! Fotografieren, Mail an die Bussgeldstelle, nicht aufregen!” bevor ich mir die polemischen Fragen laut stellen konnte.

    Natürlich gilt das abgewandelte Zitat für das ganze Stadtgebiet und gerne darüber hinaus, auch wenn es dann nicht mehr so komfortabel über Mail funktioniert.

    Ich kann dir gerne eine Vorlage zuschicken die von der EZA akzeptiert und bearbeitet wird.
    Gruß

    1. Bisher war mir die Mail zu mühsam. Auf manchen Strecken nervt es mich inzwischen, dass sie fast permament zugeparkt sind, teils von immer denselben Autos.
      Schick mir gerne mal deine Vorlage. Merci!

  3. ..was ich grad noch sehe, der Volvo (im ersten Bild) steht ebenfalls illegal auf der Aufleitung für den Radverkehr.

    1. Guter Hinweis. Die Aufleitung ist mir bisher gar nicht aufgefallen. Scheint öfter zugeparkt zu sein, eben war sie’s auch.

    1. 🙂

      Komme mir dabei ein wenig wie ein Hilfssheriff vor. Bei besonders hartnäckigen Parkern sollte ich sie vielleicht zum Einsatz bringen.

  4. Ist das wirklich ein benutzungspflichtiger Radweg oder einfach nur ein Stück rot gepflasterter Fußweg (was das Kampfparken nicht harmloser macht)?

    1. Ob der Radwg hier benutzungspflichtig ist, kann ich gar nicht sagen. Werde ich mal drauf achten. Hatte es bisher vermutet, da daneben auf der in beide Richtungen zweispurigen Barmbeker Straße recht zügig gefahren wird.

  5. Ja der Radweg, welcher auch nicht grad schmal ist aber durch die auf dem Grünstreifen parkende nicht ungefährlich, ist dort benutzungspflichtig.

    Derzeit ist ein Antrag gestellt, dass der Teil der ab der Post (Ulmenstraße) bis zur Ampel Grasweg die etwa 20m von der Benutzungspflicht befreit werden sollen, da die Fahrzeuge mit der Türkante am Radweg bzw mit dem Spiegel in den Radweg ragen. Sprich die Fläche ist zum parken nicht geeignet. Desweiteren sollen dort die Parktplätze dann entfallen und neue Radbügel sowie Stellplätze für Motorräder entstehen. (Zumindest steht es so im Antrag einer Fraktion).

    Gruß

    1. Danke für die Info!

      Das Stück Post – Grasweg nervt mich fast jedes Mal: komme „bergab“ mit ordentlich Schwung zur Post, um dann im Slalom parkende, einbiegende Autos, Mütter mit Kinderwagen, Hunde mit Herrchen an der langen Leine zu umschiffen. Zu schmal, zu verdreht..

  6. Warum fährt jemand einen SUV, wenn er ihn eindeutig NICHT einparken kann??

    Ja das ist eine gute Frage … ich glaube es ist generell schon schwierig einen Parkplatz zu finden, schwieriger wirds dann schon einen Parkplatz für einen SUV zu finden und ich denke die Königsdisziplin ist es dann noch ordentlich einzuparken mit son einem Teil. Man sollte doch ein bisschen mitleid mit den Menschen haben die sich so ein Auto kaufen müssen und dann den täglichen Spass damit zu haben einen nicht kostenpflichtigen Parkplatz zu finden 😀

Kommentar verfassen