Bike & Fly

Der 2radlerHH probiert Neues, um von Hamburg nach Amsterdam zu kommen.

Bike and Fly ist ein Konzept, das mir lange nicht bekannt war und ich habe es als Alternative zu Drive and Fly entdeckt. Der erste Trockenlauf funktionierte ganz gut, aber als es dann zum ersten Mal ernst wurde, kam ich doch ganz schön ins Schwitzen.

einer der wenigen überdachten Stellplätze [photo von 2radlerHH]

Ich habe es lange nicht geschafft die Strecke, die ich täglich ins Büro zurück lege, als Messlatte zu nehmen für andere mögliche Fahrradziele. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass die Strecke zum Flughafen nicht länger ist als die ins Büro, warum soll ich dann nicht mit dem Fahrrad zum Flughafen fahren, wenn ich beruflich unterwegs bin ?

Weiterlesen

Seine erste Critical Mass

Der 2radlerHH ist gemeinsam mit vielen anderen durch Hamburg gefahren. Vielen Dank für das Teilen dieser Erfahrung!

Meine erste Critical Mass

Es ist vollbracht. Am letzten Freitag war es soweit, ich bin meine erste Critical Mass gefahren.

image

Ich hatte es mir schon länger vorgenommen aber irgendwie hat es nie geklappt, jetzt am Freitag war es günstig. Leider bin ich „allein“ gefahren, kein Freund ließ sich überzeugen: „Critical Was ?“.

Weiterlesen

Upcycling: Indienrad

Der 2radlerHH war in Dubai, speiste indisch und entdeckte im Restaurant ein Indienrad. Zum Radfahren war es nicht mehr geeignet. Um so dekorativer hielt es das Waschbecken.

function follows form
function follows form

 

Vielen Dank fürs Bild!

 

„Meine Critical Repetition“

Ich freue mich über einen weiteren Gastbeitrag des 2radlerHH:

Seit mehr als 13 Jahren fahre ich über diese Kreuzung, wo die Niendorfer Straße auf die sechsspurige Kollaustraße, im Niemandsland zwischen Niendorf und Lokstedt trifft. Auf meinem täglichen Radweg ist dies die „gefährlichste Stelle“. Von Anfang an sah ich nicht ein eine komplizierte, umständliche Fuß-/Radfahrerampelkombination zu benutzen. 
 
Von Lokstedt kommend habe ich immer die Straße benutzt, d.h. neben den Autos auf die Linksabbiegerspur und dann rüber weiter in Richtung Niendorf.

Kreuzzung Kollaustraße / Niendorfer Straße in Richtung Niendorf
Kreuzzung Kollaustraße / Niendorfer Straße in Richtung Niendorf
[Photo von 2radlerHH]

Tja, und dann kam das Busbeschleunigungsprogramm

Weiterlesen

„..wie John Wayne..“

Ich freue mich über einen Gastbeitrag von 2radlerHH. Täglich mit dem Rad in Hamburg unterwegs, macht er sich Gedanken über das reine Fahren hinaus.

Kürzlich beim Kaffeetrinken. Ich frage meinen Vater, ob er denn mit seinen 85 Jahren noch Fahrrad fährt.  „Klar doch“ sagt er, „laufen ist schlecht aber Fahrrad geht noch“. Die anderen der Kaffeerunde werfen ein, „sein E-Bike ist viel zu schnell, wenn der in der Stadt unterwegs ist, ist das lebensgefährlich“. Ich denke und sage, „töten wird er schon keinen und gefährlich für ihn, na und? Aufrecht im Sattel sterben, wie John Wayne, es gibt schlechtere Abschiede. Ich find’s gut.“

Weiterlesen