Deutschlandpremiere „Bikes vs. Cars“

Morgen ist es soweit: In Hamburg findet die Deutschlandpremiere des Films „Bikes vs. Cars“ statt.

Der Film untersucht zum einen das Zusammenspiel von Politik und Autoindustrie. Parallel werden die Menschen begleitet, die bereits heute eine Veränderung hin zu einer fahrradfreundlichen Stadt anstreben. Weltweit.

In Berlin wurde im letzten Jahr rund um die Sternfahrt gedreht.

Die Filmvorführung startet um 22h. So kann nach drei Stunden Critical Mass gemütlich gen August-Lütgens-Park in Altona gerollt werden.

🙂

 

 

Critical Mass Hamburg mit bikespresso

Letzter Freitag im Juli, strahlende Sonne, mehr als 5.200 Hamburger fahren gemeinsam durch die Stadt, die mit Abstand teilnehmerstärkste Critical Mass im Juli*.   Und ich bin weder in Hamburg noch in der Nähe einer Stadt, in der eine Critical Mass gefahren wird. Um so mehr freue ich mich über die folgenden Bilder.

Vielen Dank an Christian von bikespresso für deine Eindrücke von der Hamburger Juli CM!

Dicky, das Bullit fahrbereit
Dicky, das Bullit, fahrbereit [Photo von bikespresso]
DCIM100DRIFT
Spokes cards [Photo von bikespresso]

Weiterlesen

Die Masse verbindet

Ich freue mich über einen Gastbeitrag von Bart Jan Davidse. Vielen Dank für die Eindrücke der Hamburger Critical Mass im Juni und insbesondere den niederländischen Blick!

Critical Mass ist für mich persönlich immer wieder etwas Besonderes. Ich komme aus einem Land in dem es keine Critical Mass gibt, oder eigentlich doch. Die niederländischen Straßen sind jeden Tag voll mit Radfahrerinnen und Radfahrern, auf dem Weg in die Schule, zur Arbeit, zum Supermarkt, zu Freunden oder zum Sport. Entscheidend für die Erfolge der niederländischen Radverkehrspolitik ist dabei meiner Ansicht nach den Fokus auf den Komfort der Radler, der mindestens genauso wichtig ist wie die rein objektive Sicherheit. In den Niederlanden kommt man mit dem Fahrrad überall entspannt und schnell hin, ohne große Sorgen, ob die Fahrt vielleicht doch im Krankenhaus landet. Zudem kann man fast überall entspannt nebeneinander fahren. Kein Wunder, dass die Niederländer gerne zusammen mit dem Fahrrad unterwegs sind. Früher machten wir am Sonntag immer Ausflüge mit der Familie, ich fuhr immer mit Freunden zusammen in die Schule und es gibt wenig schönere Sachen als die eigene Freundin auf dem Gepäckträger mitzunehmen. Ich wette, dass viele niederländische Beziehungen auf dem Fahrrad entstanden sind.

Weiterlesen

Gemütliche Critical Mass in Leipzig

Ich bin fremd gefahren. Statt in Hamburg bei der ersten Critical Mass mit über 6000 (!) Radfahrenden den letzten Freitag des Monats ausklingen zu lassen, hab‘ ich mit Fiete Leipzig besucht.

Fiete_vor_Abfahrt
Der Rucksack passte nicht optimal in den Korb, so dass er in alle Richtungen schwankte, zum Glück nichts verbog. Mit ~2 kg an Büchern weniger ließ er sich auf der Rückfahrt quer legen.

Kaum angekommen ging’s zum Augustusplatz vorm Leipziger Opernhaus. Hier standen kleine Grüppchen Radfahrer vorm Brunnen, schnackten und fachsimpelten. Beim Tall Bike mitsamt großer CM-Fahne schaute ich genauer hin. Die Konstruktion unterschied sich ein wenig von der des Tall Bikes, das ich bei der Hamburger Sternfahrt fahren durfte.

Weiterlesen

4000 fahren entspannt durch Hamburg – Critical Mass im Mai

Eine wunderbar entspannte Critical Mass rollte am Freitag durch Hamburg. Auf dem Heiligengeistfeld sah’s beim Ankommen nach einem verlorenen Häufchen aus, das im Laufe des Abends auf 4000 Radfahrer anwuchs. Das mag ich an der Hamburger Critical Mass: Radfahrer, die sie vorbei fahren sehen, schließen sich spontan an, andere fahren raus, wenn sie an einer netten Kneipe oder zu Hause vorbeikommen. Alles ist in Bewegung.

die ersten treffen sich auf dem Heiligengeistfeld, um gemeinsam Rad zu fahren
die ersten treffen auf dem Heiligengeistfeld ein, um gemeinsam Rad zu fahren

Die Soundbikes überraschen mich jedes Mal wieder.

Weiterlesen