Berlin Bicycle Week – Kennengelernt I

Beim Barcamp zur Critical Mass lernte ich Ulrike, Till und Kevin von urbanist kennen und genoss den Austausch mit ihnen.  Sie beschäftigen sich schon länger mit urbaner Mobilität, starteten mit „Alle Macht den Rädern“ einen Blog, den ich gerne las. Inzwischen haben sie das Berliner Institut für Mobilität und Gesellschaft gegründet mit urbanist als institutseigenem Magazin. Ihre Herangehensweise an das Thema gefällt mir sehr, der besonnene, sachliche Ansatz, der Blick über Deutschland hinaus, ergänzt durch spannende Interviews.

Screenshot des urbanist
Screenshot des urbanist magazin

Kevin hielt einen Impulsvortrag zur Critical Mass, der das Phänomen theoretisch beleuchtete und entsprechende Fragen aufwarf: Was macht die kritische Masse aus? Sind die Rahmenbedingungen gegeben, um von Schwarmintelligenz zu sprechen? Treffen die Begriffe Hirte, Hütehund und Schafherde vielleicht besser? Wie politisch ist die Mass? Wie engagiert muss / darf der Einzelne sein? Gibt es über das gemeinsame Radfahren hinaus einen Zusammenhalt?

Für mich ein gelungener Vortrag. Insbesondere, da ich in Diskussionen zur Critical Mass oft den Eindruck habe, dass sie schnell emotional, manchmal polemisch geführt werden (wovon ich mich im persönlichen Gespräch auch nicht immer freimachen kann).

Ich bin gespannt auf die nächsten Artikel der urbanists!

Vorfreude auf Berliner Fahrradschau

Noch anderthalb Wochen, dann ist es so weit: vom 20. bis 22. März 2015 findet die Berliner Fahrradschau statt.

Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal dort und begeistert. Innovative Ideen wurden vorgestellt, wunderschöne Räder waren ausgestellt und konnten Probe gefahren werden. Siegfried von Schindelhauer hätte ich am liebsten gleich mitgenommen. Schon vor der Schau fand ich Bromptons schön anzusehen, anschließend war meine Leidenschaft für kleine Räder geweckt.

Di mit seiner "spezialized fatboy chopper"
Di mit seiner „spezialized fatboy chopper“ beim Gang über die Fahrradschau

Am Tüddelkram wie Geldbörsen aus alten Schläuchen und anderen Accessoires konnte ich mich nicht sattsehen. Spannend fand ich es, andere Radblogger in der realen Welt kennenzulernen, mit denen ich bis dahin nur online kommuniziert hatte. Daniel beschrieb dies anschließend sehr treffend auf it started with a fight.

Weiterlesen

Als Gast dabei – Hamburger Critical Mass im Februar

Daniel von „it started with a fight“ ist zum ersten Mal die Hamburger Critical Mass mitgefahren. Vielen Dank für das Teilen dieser Erfahrung!

Im Februar hatte ich das Vergnügen, zum ersten Mal bei der Critical Mass in Hamburg mitzufahren. Bisher war ich regelmäßig in Osnabrück dabei und ein Mal in Münster. In Osnabrück fährt die CM seit Ende 2013 regelmäßig und hat einen harten Kern, der (fast) allen Bedingungen trotzt. Über 50 Teilnehmer kommen wir aber selten hinaus. Und auch in Münster nimmt die Bewegung nicht so sehr Fahrt auf, wie man es bei einer Fahrradstadt annehmen sollte.

Weiterlesen