Au revoir Gazelle

Die Gazellentage sind vorbei – ich habe mein Rad wieder.

Es glänzt und fährt sich wie neu. Kein Wunder, viele Komponenten sind neu: Sommerreifen, Kette, Bremsklötze, Hinterradfelge… Im Gegensatz zur Gazelle ist es so schön leicht, dass ich samt der geschulterten Winterreifen in der ersten Kurve fast über den Lenker abgestiegen wäre.

Bevor ich die Gazelle abgab, hab‘ ich aber noch das Kettenschloss fotografieren müssen, das ich in der Form erstmals gesehen habe. Das Schloss ist ins Rahmenschloss integriert, so dass die gesamte Länge zum „um-einen-Laternenpfahl-o.ä.-Schlingen“ genutzt werden kann. Sehr praktisch. Im Ergebnis sieht es fast aus, als würde das Rad an die Leine genommen:

Schlossgazelle1Schlossgazelle2

 

Kommentar verfassen