Luftstation im Praxistest

Die geplante Bromptontour mit Mathilde fiel kurz aus. Schon am Treffpunkt Kennedybrücke nieselte es.

Zwei blaue Flitzer auf der Kennedybrücke
Zwei blaue Flitzer auf der Kennedybrücke

Die Tropfen wurden größer. Wir stimmten überein, direkt zur Luftstation zu fahren, sie auszuprobieren, um anschließend Boyens leckere Torte zu genießen.

Die kurze Strecke zur Luftstation reichte den Wolken, um den Niesel in Schneeregen zu verwandeln. Die Torte vor Augen dachte ich „fix pumpen und ab zu Boyens„. Naja, dem war dann leider nicht so.

Stilleben mit Fahrradzähler und Luftstation
Stilleben mit Fahrradzähler und Luftstation

Wir schafften es erfolgreich, die Luft aus Mathildes Hinterreifen zu lassen.

Ausgepumpt statt aufgepumpt
Ausgepumpt statt aufgepumpt

Der Ausgang fürs Autoventil ließ sich einfach nicht festklemmen. Weder mit der auf der Anleitung angezeigten Stellung des Ventilklemmhebels noch mit kreativen Alternativen.

..ließ sich nicht festklemmen..
..ließ sich nicht festklemmen..

Das Wetter motivierte nicht zu langem Ausprobieren. So waren wir froh, dass an unseren kleinen Flitzern eigene Luftpumpen montiert sind.

selbst ist die Bromptonfahrerin
selbst ist die Bromptonfahrerin

Die Luftstation werden wir wohl noch einmal bei besserem Wetter – und mit viel Zeit – testen.

Himbeertorte und Käsekuchen waren übrigens lecker wie immer.

🙂

4 comments

Kommentar verfassen