Mein Bromptonjahr 2016

Dieses Jahr begann mit dem ersten Brommieloop von #hamburgbromptonpower. Über Instagram fanden sich einige Hamburger Bromptonauten zu #hamburgbromptonpower. Man gut, dass wir alle unsere lütten Räder so gerne fotografieren. Leider ließen die -6° C beim Brommieloop 1.0 kaum Fotos zu, zu schnell wurden die Finger taub. Umso intensiver diskutierten wir beim Café, was wir an unseren Brommies modifiziert haben, noch ändern werden. Dadurch inspiriert sieht Fiete inzwischen so aus.

Fiete beim Brommieloop 2.0 im Februar 2016

Fiete beim Brommieloop 2.0 im Februar 2016

Ich hätte es ahnen können: 2016 wird ein Bromptonjahr!
Im Februar bangte ich zwei Wochen: Ich hatte mich auf einen Startplatz bei den Brompton World Championship (BWC) in London beworben, wartete ungeduldig auf die Verkündung der Teilnehmer. Endlich. Am 19. Februar erreichte mich die Nachricht der Organisatoren – einer der 575 Startplätze ist meiner. Juchhu!
Gleich ging’s hoch her bei #hamburgbromptonpower. „Fiete braucht dringend Kojaks!“, „Gewicht muss runter, Nabendynamo und Leuchten raus, runter auf 2-Gangschaltung.“, „Ich hab‘ da noch ein 56er-Blatt.“, „Wie sieht’s überhaupt mit Training aus??“. Uiuiui, nun wurde mir erst richtig bewusst, dass ich in London mitfahren würde. Was für ein Traum. Danke für den wunderbaren Support #hamburgbromptonpower!
Ach ja, meine Anmerkung, dass Fiete auf jeden Fall noch mit metallic-blauen Glitzersternen beklebt werden muss, erhielt wenig Zustimmung. Mmh..

BWC_London_2016

Brommieloop 2.0 zeigte mir, dass Training dringend nötig ist. Die 200-300 m zwischen den vielen Ampeln in Hamburg sprinte ich locker. Aber eine längere Strecke am Stück? Die Vier- und Marschlande werde ich im Frühjahr wohl öfter beradeln, ergänzend wieder ambitionierter Rudern. Hoffentlich legt sich die Aufregung bis zum 30. Juli.
Einige Ablenkung wird es bis dahin geben. Die Brompton Urban Challenge (BUC) am 22. Mai wird in Hamburg ausgetragen. Bin gespannt, welche neuen Ecken der schönsten Stadt der Welt ich dabei kennenlernen werde. Im letzten Jahr in Berlin war’s ein großer Spaß. Freue mich schon, mit #hamburgbromptonpower ein Team zu bilden.

Brompton Up vorm Kanzleramt - die Brompton Mafia lässt grußen

Brompton Up vorm Kanzleramt – die Brompton Mafia lässt grußen

Die deutsche Brompton World Championship wird am 18. Juni in Berlin ausgetragen. Da wird sich zeigen, ob sich das Training – dessen Beginn noch aussteht – bemerkbar macht. Bei den ersten nationalen Meisterschaften in Bremen 2014, startete ich ganz ohne Training, nur mit dem Vorsatz nicht Letzte zu werden. Mein Wettbewerbsgen ging allerdings mit mir durch und ich fuhr gerade eben ins erste Viertel. Im letzten Jahr feuerte ich die Fahrer an, fuhr selber aber nicht mit.
In München wird am 24. Juli eine weitere Deutsche Brompton Urban Challenge stattfinden. Bin noch unentschlossen, ob ich so kurz vor den BWC in London dran teilnehmen werde.

Was für ein schöner Ausblick auf dieses Brommiejahr!

2 Kommentare

  1. Radelmädchen

    Herzlichen Glückwunsch noch zum Startplatz auf der BWC. Ich komme dich dann anfeuern :-). Aber das mit den Glitzersteinchen…überlege dir das lieber noch mal^^.

    • hamburgfiets

      Doppelt Merci !!

      Nee, nee, die Sterne sind fix geplant. Habe bisher nur keine zu Fiete passenden Aufkleber gefunden 😉

Kommentar verfassen