„Winter bike to work day“ am 9. Februar

Am 9. Februar 2018 ist internationaler „Winter bike to work day“ oder auch Winter-Fahrradpendlertag. Das klingt nach einem Tag, den ich gerne mitfeiere und an dem ich, wie immer mit dem Rad zur Arbeit fahren werde. Mit der richtigen Kleidung und guten Reifen fährt es sich im Winter ebenso gut wie im Rest des Jahres. In Hamburg bin ich zudem meist schneller als die motorisierten Kollegen, da ich am Autostau vorbeifahre.

Ins Leben gerufen hat diesen Pendlertag 2013 ein kanadisch-finnisches Gemeinschaftsprojekt, das damit bewusst machen wollte, dass das ganze Jahr über Rad gefahren werden kann. Auf der dazugehörigen Webseite kann sich jeder Pendler registrieren. Eine Weltkarte zeigt anschaulich, welche Orte und Regionen vertreten sind. Wer möchte, kann sich an der „Surprise“ beteiligen. Dabei wird per Zufallsprinzip ein weiterer Teilnehmer ausgewählt, mit dem man anschließend ein kleines – beispielsweise landestypisches – Geschenk austauscht.

Besonders sympathisch finde ich die Idee des Landkreises Göppingen: Verschiedene Cafés, Einzelhändler und Bäckereien spendieren den teilnehmenden Radfahrern ein warmes Getränk. Informationen dazu gibt’s beim ADFC Göppingen.

Bisher (6.2., 19h16) haben sich 8989 Pendler registriert, 271 davon aus Deutschland – ich bin eine der 120 aus Hamburg. 🙂

Sei dabei!

Kommentar verfassen