4000 fahren entspannt durch Hamburg – Critical Mass im Mai

Eine wunderbar entspannte Critical Mass rollte am Freitag durch Hamburg. Auf dem Heiligengeistfeld sah’s beim Ankommen nach einem verlorenen Häufchen aus, das im Laufe des Abends auf 4000 Radfahrer anwuchs. Das mag ich an der Hamburger Critical Mass: Radfahrer, die sie vorbei fahren sehen, schließen sich spontan an, andere fahren raus, wenn sie an einer netten Kneipe oder zu Hause vorbeikommen. Alles ist in Bewegung.

die ersten treffen sich auf dem Heiligengeistfeld, um gemeinsam Rad zu fahren
die ersten treffen auf dem Heiligengeistfeld ein, um gemeinsam Rad zu fahren

Die Soundbikes überraschen mich jedes Mal wieder.

Zum ersten Mal sah ich das unten abgebildete, das von Weitem aussah wie ein Rad mit vollgepackten Taschen.

Soundtaschen
Soundtaschen

Diverse Anhänger, Lastenräder transportieren Boxen in allen Formen und Lautstärken. Unser musikalischer Favorit war diesmal ganz klar dieses:

bester Sound!
bester Sound!

Es war so wendig, dass wir – zu dritt – leider nicht immer in der Nähe bleiben konnten.

Vom Heiligengeistfeld ging’s direkt auf den Kiez.

die Reeperbahn voller Radfahrer
die Reeperbahn voller Radfahrer
noch mehr Radfahrer auf dem Kiez
noch mehr Radfahrer auf dem Kiez

Diesmal ging’s auf breiten Straßen rund 30km durch die Stadt. Eine Wohltat nach der Strecke vom April, bei der es durch leer Industriegebiete im Norden ging, kleine Straßen und die Mass auseinanderriss. Selber kenne ich die großen Straßen in Hamburg kaum, da ich im Alltag meist Schleichwege fahre. Auch wenn ich diesmal recht weit vorne mitfuhr, wagte ich es deswegen nicht auch einmal die Richtung mitzubestimmen. Chapeau an die vorne Fahrenden, die diese Straßen wählten! *

das ELBJAZZ war nicht nur vom Hafen her zu hören
das ELBJAZZ war nicht nur vom Hafen her zu hören

Und wieder sind es die Begegnungen, die den letzten Freitag des Monats besonders machen. Smillas Fahrerin überlegte, ob Jörg von St Pedali wohl schon wie angekündigt das Aldi Klapprad getestet hat. Kurz darauf drehte ich mich um, um Jörg hinter mir fahrend zu entdecken – diesmal ohne Faltrad, dafür auf einem Oldtimer mit schöner Schaltung auf der Stange.

Etwas später sprach mich Franz von hummelbike an, um festzustellen, dass wir uns online bereits im Rahmen der Ausstellung „Das Fahrrad“ begegnet sind. Er war mir am Jungfernstieg schon aufgefallen, da er absolut entspannt und genussvoll auf seinem Hollandrad flanierte. Zum hummelbike werde ich noch einmal ausführlicher schreiben.

Neugier beim Anblick eines Velomobils
Neugier beim Anblick eines Velomobils
entlang der Alster
entlang der Alster
die ersten kamen bei Rot an & warten auf Grün
die ersten kamen bei Rot an & warten auf Grün
Brompton Lovers
Brompton Lovers
und zack da wurde ich "gephotobombt"
gute Laune pur beim Passieren der Uni
die Critical Mass rollt und rollt
die Critical Mass rollt und rollt
bester Blick auf die Critical Mass
bester Blick auf die Critical Mass
Ausklang im Eppendorfer Park
Ausklang im Eppendorfer Park
Ausklang mit Blick aufs UKE
Ausklang mit Blick aufs UKE

 

Ein schöner Start ins Wochenende!

*gut, einen Teil doppelt zu fahren, war etwas langweilig, hatte aber den positiven Effekt, dass die Radfahrenden zusammen blieben. Dazu ein ruhiges Tempo. 🙂

 

Nachtrag, 31/5/2015: wer nicht von Anfang an mitfährt, kann via LiveTracking den Weg verfolgen und später dazu kommen. Für ein nächstes gemeinsames Radfahren, gab’s den Link an den Taschen. Die folgenden Links funktionieren ebenfalls:

Nur gucken: https://criticalmass.in/hamburg

Selbst mitsenden: https://criticalmass.in/hamburg#glympsePage

Quelle: facebook

Tracker für Nachzügler
LiveTracking für Nachzügler

1 comment

Kommentar verfassen