Coffeeneuring III – Café du Passage

Mitte Oktober führte uns die dritte Coffeeneuringfahrt an einem grauen Sonntagnachmittag ins Café du Passage in Winterhude. Es liegt im Lattenstieg, der die Alsterdorfer Straße mit dem Lattenkamp verbindet. Gerade an trüben Tagen ist es einladend.

Café du Passage von außen

Schon am Eingang fällt der Blick aufs leckere Kuchen- und Quichebuffet, links stehen Zeitungen und Bücher bereit. Im Café fühlt man sich ein wenig wie im eigenen Wohnzimmer, ähnlich groß und gemütlich ist es auch. Die Kuchen schmecken so lecker, wie sie aussehen, ebenso der Café. Im Sommer kann auch draußen gesessen werden. Wobei der gemeine Hamburger sich von Jahreszeiten nicht beim Cafégenuss im Freien abhalten lässt. Selbst Mitte Oktober, als wir erstmals mit Handschuhen Rad fuhren, waren die Tische draußen besetzt. A Apropos draußen, Fahrradständer gibt’s leider nicht. Wer sein Rad nicht in der Passage stehen lassen möchte, kann es an die Kreuzberger Bügel vor der U-Bahnstation Lattenkamp anschließen.


Mein Fazit: Ein gemütliches, kleines Café, in dem es sich wie im Wohnzimmer klönen lässt.

English Summary:

  1. Café du Passage, Winterhude, Hamburg
  2. Oct 16th, 2016
  3. Red berry cake with Latte Machiato
  4. There was no special bike lane to get to the café, since the café itself was the aim. Café doesn’t offer special bike parking, but on either side of the passage way are good parking spots. We preferred to leave our bikes at the wall of the café.
  5. 7.1 km (4.4 miles)

It’s a cosy little café worth a visit. Best to pop in when you pass it on your way.

1 comment

Kommentar verfassen